eBook-Reader sind mittlerweile zum Standard geworden. Neben dem Vorteil, dass die eigene Behausung nicht mit Büchern vollgestellt ist, bieten sich aber für Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit einen weiteren Nutzen:

Mittels verschiedener Kontrasteinstellungen und Vorlesefunktionen erlauben diese Geräte es uns, Bücher zu lesen, die wir in Schwarzschrift nicht lesen könnten. Auch ein Bildschirmlesegerät ist dafür nur bedingt geeignet, da man dort eine eher unbequeme Haltung einnimmt und die Beleuchtung der Lesefläche stören kann. Natürlich kann man das auch mit einem Tablet realisieren, aber ich persönlich habe lieber ein eigenes Gerät speziell für diesen Zweck.