Tech-Corner - Hilfen, Tipps & App-Vorstellungen

Das Surfen mit einem eingeschränkten Nutzerkonto kann sinnvoll sein, um es Schadsoftware zu erschweren, in das System einzudringen.

Wenn man mit Windows arbeitet, ist man üblicherweise als Administrator an der eigenen Maschine unterwegs. Und mittlerweile ist das auch sinnvoll, da das reguläre Admin-Konto trotzdem eingeschränkt ist, euch aber erlaubt, Programme zu installieren und Konfigurationen am System vorzunehmen. Dennoch ist es sinnvoll, für das Surfen im Internet ein Lokales Konto einzurichten. Der Grund hierfür ist simpel. Solltet ihr euch Schadsoftware einfangen, hat diese keinen Zugriff auf eurer gesamtes System.

In diesem Tutorial werden wir zunächst ein Lokales Konto einrichten, und danach am Beispiel von Google Chrome eine Verknüpfung auf dem Desktop eures Haupt-Accounts anlegen, die den Browser automatisch über das eingeschränkte Nutzerkonto im Inkognito-Modus startet.

Bitte beachten

Dies ist kein Ersatz für einen Virenscanner und den gesunden Menschenverstand. Firewall und Virenscanner sind nach wie vor Pflicht. Und ganz wichtig: Nutzt auf jedem eurer Systeme Brain.exe!

Lokales Benutzerkonto anlegen

Öffnet das Startmenü, tippt Einstellungen ein und bestätigt eure Eingabe mit Enter.

In der linken Spalte wählt ihr nun den Punkt Konten aus. Nun wählt ihr in diesem Menü den Punkt Familie & andere Benutzer aus. Bestätigt die Benutzerkontensteuerungs-Abfrage mit Ja. Wählt unter Andere Benutzer nun Weiteren Benutzer hinzufügen, indem ihr auf die blaue Schaltfläche mit dem Text Konto hinzufügen klickt.

Im nun erscheinenden Fenster wählt ihr Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht aus. Windows wird euch aber weiter nerven mit der Erstellung eines Microsoft-Kontos. Also klickt ihr auf Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen. Jetzt könnt ihr Benutzername und Passwort für den neuen User eingeben. Wir nennen ihn mal Surfer. Danach müsst ihr noch drei Sicherheitsfragen mit den entsprechenden Antworten definieren, wobei ihr aus vorgefertigten Fragen auswählen müsst. Bestätigt erneut die Benutzerkontensteuerungs-Abfrage und der Nutzer mit eingeschränkten Rechten ist erstellt.

Verknüpfung erstellen

Nun wollen wir auf dem Desktop eures Hauptbenutzers eine Verknüpfung erstellen, die euren Browser mit dem Konto des eingeschränkten Benutzers startet.

Hierzu öffnet auf dem Desktop das Kontextmenü und wählt Neu gefolgt von Verknüpfung.

In dem nun erscheinenden Fenster müsst ihr den Speicherort des Ziels angeben. Dieser lautet

C:\Windows\System32\runas.exe /user:surfer “C:\Program Files\Google\Chrome\Application\chrome.exe -incognito”

Solltet ihr euren User anders genannt haben, müsst ihr den Namen bei /user:surfer anpassen. Solltet ihr Chrome an einem anderem Ort installiert haben, müsst ihr ebenfalls den Pfad in den Anführungszeichen anpassen. Der Schalter -incognito startet Google Chrome im Inkognito-Modus. Für Firefox lautet der Parameter übrigens PRIVATE. Dies habe ich jedoch nicht getestet, da ich selbst mit Google Chrome arbeite.

Browser starten

Klickt nun die Verknüpfung doppelt an. Ihr werdet feststellen, dass sich kein Browserfenster, sondern die Kommandozeile öffnet. Hier gebt ihr das Passwort für euer eingeschränktes Benutzerkonto ein. Wundert euch nicht, dass ihr keine Eingabe sehen könnt. Diese wird aus Sicherheitsgründen ausgeblendet. Bestätigt eure Eingabe mit Enter. Jetzt öffnet sich Google Chrome im Inkognito-Modus mit eurem neuen Benutzerkonto. Ihr erkennt dies daran, dass eure Lesezeichen nicht mehr vorhanden sein sollten.

Jetzt surft ihr mit eingeschränkten Nutzerrechten im privaten Modus.

Startseite für den Inkognito-Modus

Es ist außerdem möglich, eine Startseite für den Inkognito-Modus festzulegen. Diese muss ebenfalls vor dem Parameter eingetragen werden:

C:\Windows\System32\runas.exe /user:surfer “C:\Program Files\Google\Chrome\Application\chrome.exe https://www.startseite.de -incognito”

Beachtet außerdem: Microsoft ändert mit den Updates auch gerne mal das Einstellungsmenü. Die hier beschriebene Vorgehensweise bezieht sich auf die Version Microsoft Windows 11 Home Version 10.0.22000 Build 22000.